Aufgaben und Tätigkeiten.

Die Aufgaben und Tätigkeiten des Verwalters für Wohnungseigentümergemeinschaften ergeben sich sowohl aus dem Wohnungseigentumsgesetz als auch aus der jeweiligen Gemeinschaftsordnung und werden in einem zwischen Wohnungs-eigentümergemeinschaft und Verwalter abzustimmenden Vertrag auf die aktuellen Besonderheiten des Objektes und dir Wünsche und Bedürfnisse der Eigentümer angepasst.

Nachstehen sind wesentliche Aufgaben beispielhaft aufgeführt:

Allgemeine Verwaltung

  1. Organisieren und Durchführen der ordentlichen Eigentümerversammlungen
  2. Vorbereitung und Umsetzung von Beschlüssen
  3. Korrespondenz mit den Eigentümern, Handwerkern, Behörden, Vertragspartnern usw.
  4. Durchsetzung und Einhaltung der Hausordnung, Bearbeiten von Beschwerden und Verstößen gegen die Hausordnung
  5. Abschluss von Verträgen (Wartungs-, Versicherungs-, Dienstleistungsverträge usw.)

Kaufmännische Verwaltung

  1. Erstellen von Wirtschaftsplänen
  2. Erstellen der jährlichen Hausgeldabrechnung
  3. Überwachen des regelmäßigen Hausgeldeingangs und zeitnahes Mahnen offener Hausgelder sowie bei Bedarf die Vorbereitung der gerichtlichen Geltendmachung von Ansprüchen
  4. Errechnen und Anfordern von Sonderumlagen, soweit erforderlich
  5. Verwalten der gemeinschaftlichen Gelder und Anlage der Instandhaltungsrücklage auf gesonderten Konten

Technische Verwaltung

  1. Regelmäßige Begehung der Wohnanlage
  2. Veranlassen von gesetzlich vorgeschriebenen Wartungen und Prüfungen
  3. Vorbereiten, Beauftragen und Kontrolle von notwendigen Reparaturmaßnahmen
  4. Vorbereitung und Durchführung von notwendigen Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen
  5. Kontrolle der Ausführung von Leistungen gemäß Verträgen ( z.B. Hausmeister, Winterdienst, Müllabfuhr, Aufzugswartung usw.)

|  www.Hausverwaltung-Eisenacher.de  |